Die Umsetzung der verpflichtenden Einführung von Qualitätsmanagement in Einrichtungen der ambulanten medizinischen Versorgung wurde in der Richtlinie QM vom Gemeinsamen Bundesausschuss in Einzelheiten festgelegt.

Die Richtlinie gibt dabei unter anderem Phasen der Ein- und Durchführung von Qualitätsmanagement vor. Auch die Anforderungsinhalte dieser Phasen sind in der Richtlinie enthalten.

Zur Kontrolle der Ein- und Durchführung des geforderten QM wurde in der Richtlinie die Überprüfung von 2,5 % der Praxen und Einrichtungen festgelegt. Dies geschieht als Evaluierung mit einem Fragebogen in dem die Phasenkonformität und die Implementierung von Grundelementen und Instrumenten die in der Richtlinie benannt werden, überprüft werden.

Die Richtlinie sieht auch vor, dass Praxen die nicht phasenkonform oder nicht vollständig Qualitätsmanagement einführen bzw. eingeführt haben, durch die QM Kommission der jeweiligen KV beraten werden.

Sanktionen sind derzeit nicht vorgesehen.