Die Kassenärztlichen Vereinigungen als Einrichtungen des öffentlichen Rechtes stellen auf Grundlage des Sozialgesetzbuches V die Versorgung der gesetzlich Krankenversicherten sicher. Auch überwachen die KVen die Pflichten der Vertragsärzte und vertreten deren Rechte gegenüber den Krankenkassen. Daneben erfüllen die KVen zahlreiche Serviceaufgaben für die Vertragsärzte.

Die meisten KVen stimmen in ihrem Versorgungsbereich mit den Bundesländern überein. Unser eigenes Bundesland – Nordrhein Westfalen gliedert sich aber in die KV Nordrhein sowie die KV Westfalen-Lippe.

Die KVen schließen sogenannte Kollektivverträge mit den Gesetzlichen Krankenversicherungen ab, in denen die Gesamtvergütung für die Ärzte des jeweiligen KV-Bereiches festgelegt werden. Diese Gesamtsumme muss dann nach den Regeln des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes auf die Ärzte verteilt werden. Dadurch ist es durchaus möglich, dass gleiche Leistungen in den einzelnen KV-Bereichen unterschiedlich honoriert werden.

Die übergeordnete Einrichtung der Länder KVen ist die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV)

(Betrifft nur gesetzlich Versicherte bzw. Vertragsärzte!)

 

Hier finden Sie die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein.

Hier finden Sie die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe

Hier finden Sie die Kassenärztliche Bundesvereinigung